Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können:

Bauern, Untertanen und Rebellen

734379
  • Autor: Jonas Römer(Hrsg.)
  • Verlag: Orell Füssli
  • Zustand: Gut
  • Sprache: Deutsch
  • Art: Gebunden
  • Format: b x h: 16.0 x 22.8
  • Anzahl Seiten: 358
  • Jahrgang: 2004

  • Zustandsbeschreibung:

    Schutzumschlag etwas beschabt mit ranläsuren. Enthält Namenseintrag

SFr. 51.00
Merken

Beschreibung

Eine Kultugeschichte des schweizerischen Bauernkrieges von 1653. Kultur-Philosophie-Geschichte Band 2

Ein revolutionäres Kapitel Schweizergeschichte
Zum 350. Gedenkjahr an dieses blutige Ereignis haben die Universität Luzern und die Historische Gesellschaft Luzern Spezialisten der frühen Neuzeit und der Bauernkriegsforschung aus dem In- und Ausland zu einem Kongress eingeladen.
Im daraus resultierenden Sammelwerk wird die «gescheiterte Revolution» erstmals vergleichend dargestellt: aus Basler, Berner und Luzerner Perspektive. Eingehend thematisiert werden die Lebensbedingungen und die Überlebensstrategien unserer bäuerlichen Vorfahren, die sich im 17. Jahrhundert selbstbewusst und ebenso verzweifelt gegen ihre Obrigkeiten zur Wehr setzten.
Mit Beiträgen von: André Holenstein, Marco Polli-Schönborn, Niklaus Landolt, Andreas Suter, Gregor Egloff, Jon Mathieu, Christian Pfister,
Andreas Ineichen, Susanna Burghartz,
Sandro Guzzi, Holger Böning