Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können:

Stunde Null

Artikel-Nr.: 71884580
  • ISBN13: 9783905800708
  • Autor: Rolf Holenstein
  • Verlag: Echtzeit
  • Zustand: Gut
  • Sprache: Deutsch
  • Art: Gebunden
  • Format: 15x22cm
  • Anzahl Seiten: 1071
  • Jahrgang: 2018

  • Zustandsbeschreibung:

    neuwertig

SFr. 46.00
Merken

Beschreibung

Der Gründungsakt von 1848 war ein europäischer
Wurf. Dreiundzwanzig Kantonsvertreter erfanden
in Bern die Verfassung der ersten lebensfähigen
Demokratie in Europa. Die Hälfte dieser Vertreter
haben handschriftliche Privatprotokolle und
Geheimberichte über die Verfassungsberatungen
hinterlassen. Sie sind bis heute unentdeckt oder
unveröffentlicht geblieben. Im neuen Buch des
Ochsenbein-Biografen Rolf Holenstein werden sie
nun, synoptisch dargestellt, erstmals publiziert;
Die neu erschlossenen Dokumente erlauben eine
bisher undenkbar dichte Beschreibung der
Vorgänge in der Verfassungskommission von 1848.
Holenstein zeichnet prägnante Biografien
sämtlicher Akteure und prüft deren Visionen und
Handlungsspielräume. Er diagnostiziert
Veränderungspotentiale und Widerstandskräfte,
leuchtet Einfluss und Ohnmacht der zeitgenössischen
Intellektuellen aus und erstellt das
erste europäische Demokratisierungsranking
von 1792 bis 1971.
Holenstein präsentiert eine neue Lesart der Geburt
des Bundesstaates von 1848.
«1848 zimmerten die Verfassungsmacher ein
politisches Gesamtkunstwerk, das das zerrüttete
Land zum stabilsten Staat und zur einzigen
demokratischen Republik Europas machte. Wie war
das möglich?» nzz Geschichte

Erstauflage

Eigenschaften

Optionen

Bewertungen

Downloads