Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können:

Dürfen wir so bleiben, wie wir sind?

739192
  • ISBN13: 9783462045840
  • Autor: Jürgen Wiebicke
  • Verlag: Verlag Kiepenheuer&Witsch,Köln
  • Zustand: Gut
  • Sprache: Deutsch
  • Art: Broschiert
  • Anzahl Seiten: 237
  • Jahrgang: 1. Auflage 2013

SFr. 8.00
Merken

Beschreibung

Organtransplantation, Alterns­forschung, Sterbehilfe, Hirndoping, Roboterethik, Gentechnik: Die Um­­­bauarbeiten am Projekt Mensch verlaufen in rasantem Tempo. Bio­ingenieure und Nano­forscher, Infor­matiker und Neuro­wissen­schaf­tler versuchen alles, um Adam und Eva zu optimieren. Werden wir schon bald aufhören, vom Menschen als Menschen zu sprechen, weil wir in nicht allzu ferner Zukunft posthumane Wesen sein werden? Werden Philosophen demnächst fragen: »Was war der Mensch?« Fest steht, dass das alte System unserer moralischen Überzeugun­gen nicht mehr funktioniert, dass wir uns ent­scheiden müssen: Ist der Mensch noch etwas Be­son­deres oder nur ein Tier unter Tieren? Müssen wir uns technologisch verbessern, damit wir klüger, schöner, glücklicher sein können? Oder dürfen wir so bleiben, wie wir sind?Jürgen Wiebicke besucht die wich­­tigsten ethischen Großbau­stel­len unserer Zeit, auf denen darum gerungen wird, ob die Würde des Menschen noch als Fundament taugt. Denn es ist an der Zeit, ge­meinsam neu über die Idee vom guten Leben nachzudenken. Ein kluges, informatives und brillant geschriebenes Buch, das hilft, in Zeiten tiefer Verun­sich­erung eigene Antworten zu finden auf die Frage: »Wie will ich leben?«.