SachbücherKultur & Geschichte

"Es gibt keinen jüdischen Wohnbezirk in Warschau mehr"

Artikel-Nr.: 7178458
  • ISBN10: 3472611715
  • Autor: Andrzej Wirth
  • Illustrationen / Abbildungen: mit Fotos
  • Verlag: Hermann Leuchterhand Verlag GmbH & Co KG, Darmstadt und Neuwied
  • Zustand: Gut
  • Sprache: Deutsch
  • Art: Broschiert
  • Einband / Schutzumschlag: ohne Schutzumschlag
  • Anzahl Seiten: unp.
  • Jahrgang: 1960, 1976

  • Zustandsbeschreibung:

    Enthält Adress-Stempel, Einband minim bestossen und angeschmutzt, Ecken und Kanten minim bestosssen, Seiten altersbedingt gebräunt

SFr. 26.00
inkl. MWST
merken

Beschreibung

Stroop-Bericht

Mit Vorworten aus den

Jahren 1960 und 1976

von Andrzej Wirth

Sammlung Luchterhand 171

"Jüdische Widerstandskämpfer in Warschau, die sich der befohlenen "Umsiedlung" (zu deutsch: dem Abtransport in die Gaskammern) widersetzt hatten, wurden 1943 von der SS in einer "Grossaktion" gejagt.

Am Ende des ungleichen Kampfes konnte SS-Brigadeführer Stroop melden: "Es gibt keinen jüdischen Wohnbezirk in Warschau mehr."

Stolz auf seine Heldentat, übergab er Himmler ein Album mit den täglichen Erfolgsberichten sowie Photos: ein mehr noch wegen seiner bürokratischen Kaltschnäuzigkeit als wegen seiner unmenschlichen Grausamkeit bedrückendes Dokument."

(Süddeutsche Zeitung)

Versandkosten
CH:
- pauschal CHF 8.00
- ab CHF 50.00 portofrei
DE & AT:
- gewichtsabhängig