Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können: Datenschutzerklärung.

Im Morgennebel

Artikel-Nr.: 71879847
  • Autor: Ehm Welk
  • Illustrationen / Abbildungen: nein
  • Verlag: Verlag Volk und Welt
  • Zustand: Gut
  • Sprache: Deutsch
  • Art: Gebunden
  • Einband / Schutzumschlag: Hardcover/Umschlag
  • Format: 13.5 x 20 x 5.5 cm
  • Anzahl Seiten: 938
  • Jahrgang: 1953

  • Zustandsbeschreibung:

    Namen- und Datumseintrag. Schutzumschlag leicht Gebrauchsspuren. Seite gebräunt, gut Lesbar.

SFr. 35.00
Merken

Beschreibung

Allzu selten wurde in unserer Literatur bisher der Versuch unternommen, wichtige Begebenheiten aus der Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung künstlerisch zu gestalten. Nun ist Elm Welk mit der ihm eigenen Frische und Unerschrockenheit an die grosse und schwierige Aufgabe herangegangen, Ausbruch und Verlauf der Revolution von 1918 in einem Roman zu schildern. Als Vertreter einer Generation, die Zeuge jener für das deutsche Volk entscheidenden Ereignisse war, schöpft er aus eine Fülle persönlicher Erlebnisse. Er zeichnet mit satirischer Schärfe die Skrupellosigkeit der herrschenden Schichten, die versponnene Abseitigkeit des deutschen Spiessbürgers und die verrätische Haltung korrumpierter Politiker, die aus der Zersplitterung des Proletariats Nutzen zogen und die Sache ihrer Klasse preisgeben.

Indem  Ehm Welk, der als Mitglied des Pen-Zentrums immer wieder für die Unteilbarkeit des deutschen Kulturlebens eingetreten ist, in seinem Buch die tragischen Fehler der Vergangenheit aufdeckt, mahnt er seiner Leser in Ost- und Westdeutschland, unter der Führung der geeinten Arbeiterklasse den revolutionären Kampf um die Einheit und Freiheit ihrer Heimat  mutig und entschlossen zu Ende zu führen.