Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können:

Karl Klotter: Väter

738184
  • ISBN10: 3858270482
  • Autor: Karl Kloter
  • Verlag: NZN Buchverlag AG, Zürich
  • Zustand: Gut
  • Sprache: Deutsch
  • Art: Broschiert
  • Anzahl Seiten: 243
  • Jahrgang: 1979

  • Zustandsbeschreibung:

    Ecken minim beschabt, im Nachsatzdeckel unten klein ein 'K'

SFr. 14.00
Merken

Beschreibung

Ein Roman / Innerschweizer Prosatexte

Wo die Väter fehlten

Trotz seines starken sozialen und politischen Engagements schrieb Karl Kloter - einer der wenigen echten Arbeiter-Schriftsteller der Schweiz, der sich an den grossen Erzählern Dostojewskij und Tolstoj, Gotthelf und Hesse selbst zum Erzähler heranbildete - drei Romande, mehrere Erzählungen und Gedichte und nun, nach dem Tod seiner blinden Frau im Herbst 1976, den vorliegenden Entwicklungs- und Eheroman, der in seiner schlichten Ehrlichkeit und Wahrhaftigkeit und in der geschilderten Lebensnot und Lebensfreude den Leser ergreift.

Die Städte Luzern, Genf und Zürich der dreissiger Jahre und der Wirtschaftskrise, der Militärdienst 1939-45 und die Nachkriegszeit mit Hochkonjuktur und Rezession bilden den Hintergrund dieser grossen Konfession.

Karl Kloter (1911-2002) ist in Lengnau AG und Luzern aufgewachsen. Als Bäcker arbeitete er in Luzern, Balsthal und Genf (1927-38), als Arbeiter und Archivar in einer Züricher Apparate-Fabrik (1938-76). 1939 Heirat. 1965-78 Gemeinderat der Stadt Zürich.