In eigener Sache
Teilen |

Zitate


Du öffnest die Bücher und sie öffnen dich.
Tschingis Aitmatov

Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt.
aus Arabien

Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele.
Cicero

Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie.
James Daniel

Es geht uns mit den Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar
viele Bekanntschaften, aber wenige erwählen wir zu unseren Freunden,
unseren vertrauten Lebensgefährten.
Ludwig Feuerbach (1804-1872)

Der Bücherwurm
Ich sitze über ein Buch gebeugt, ich habe vertieft mich und verträumt,
Das Feuer erlosch, kalt ist's im Gemach, ich habe Bett und Schlaf
versäumt.
Die schöne Freundin, die bei mir ist, fühlt endlich ihren Zorn entfacht,
Sie reißt die Lampe vom Tische fort, denn längst schon hat sie das Bett
gemacht,
Und fragt mich: Lasest du nun genug? Und weißt du nicht, wie spät es ist?
Das nenn' ich einen wackern Mann, der über dem Lesen das Lieben
vergißt.
Jan-Tsen-Tsai

Bücher sind die Hüllen der Weisheit, bestickt mit den Perlen der Worte.
Mosche Ibn Esra

Nicht diejenigen haben die Bücher recht lieb, welche sie unberührt in
ihren Schränken aufheben, sondern sie Tag und Nacht in den Händen
haben, und daher beschmutzet sind, welche Eselsohren darein machen,
sie abnutzen und mit Anmerkungen bedecken.
Erasmus von Rotterdam

Je mehr ich las, umso näher brachten die Bücher mir die Welt, um so
heller und bedeutsamer wurde für mich das Leben.
Maxim Gorki

Bücher sind nicht Denkmäler der Vergangenheit, sondern Waffe der
Gegenwart.
Heinrich Laube (1806-1884)

Ein Buch ist ein Freund, der deine Fähigkeiten aufdeckt, es ist ein Licht in
der Finsternis und ein Vergnügen in der Einsamkeit; es gibt, und nimmt
nicht.
Mosche Ibn Esra

Von Kindheit an war ich ein Freund des Lesens, und das bisschen Geld,
das mir in die Hände kam, wurde für gute Bücher ausgegeben.
Benjamin Franklin

„Werter Herr, die Tatsache, dass ein Buch in einer öffentlichen Bibliothek
zugänglich ist, tröstet mich keineswegs. Bücher sind die einzige Sache,
bei der ich schlicht und einfach habsüchtig bin. Wäre es nicht der Gesetze
wegen, ich würde sie stehlen. Wäre es nicht meiner Börse wegen, ich
würde sie kaufen.“
Harold Laski

Ein Leben ohne Bücher ist wie eine Kindheit ohne Märchen, ist wie eine
Jugend ohne Liebe, ist wie ein Alter ohne Frieden.
Carl Peter Fröhling

Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns.
Franz Kafka

Narkose durch Bücher – das Richtige ist: das intensive Buch.
Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn
zerrt, zerrt und nicht mehr loslässt.
Tucholsky

Sobald ich ein wenig Geld bekomme, kaufe ich Bücher; und wenn noch
was übrig bleibt, kaufe ich Essen und Kleidung.
Desiderius Erasmus

Bücher sind Bienen, die lebenzeugenden Blütenstaub von einem Geist zum
andern tragen.
James Russell Lowell

Über jedem guten Buche muss das Gesicht des Lesers von Zeit zu Zeit
hell werden. Die Sonne innerer Heiterkeit muss sich zuweilen von Seele zu
Seele grüssen, dann ist auch im schwierigsten Falle vieles in Ordnung.
Christian Morgenstern

Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn
man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel
hat.
Helen Hayes

Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden
und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.
Hermann Hesse

Es ist etwas Besonderes um Menschen, die am gedruckten Wort Interesse
haben. Sie sind eine eigene Spezies: kundig, freundlich, wissbegierig –
einfach menschlich.
Nathan Pine

Zu wissen, dass am Ende eines langen Tages ein gutes Buch auf einen
wartet, macht den Tag fröhlicher.
Kathleen Norris

Bücher sind die stillsten und beständigsten Freunde; sie sind die
zugänglichsten und weisesten Ratgeber und die geduldigsten Lehrer.
Charles W. Eliot

Ich habe Ruhe gesucht, überall und habe sie am Ende gefunden in einem
engen Winkel bei einem kleinen Buche.
Franz von Sales

Der Mensch sollte lesen, wozu es ihn gerade treibt; was er nur aus
Pflichtgefühl liest, wird ihm wenig nützen.
Francois de la Rochefoucauld

Wer sich viel mit Menschen herumärgern muß, der erholt sich am besten
davon in Büchern.
A.Spemann

Eine ausgewählte Büchersammlung ist und bleibt der Brautschatz des
Geistes und Gemüts.
Weber

Bücher ein Haufen toter Buchstaben? Nein, ein Sack voll Samenkörner.
(André Gide)

Ein Buch, das man liebt, darf man nicht leihen, sondern muß es besitzen.
(Nietzsche)

Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.
(Jorge Luis Borges)

Das Publikum ist so einfältig, lieber das Neue als das Gute zu lesen.
(Arthur Schopenhauer)

Der Leser hat’s gut: Er kann sich seine Schriftsteller aussuchen.
(Kurt Tucholsky)

Wie Geld sollten Bücher ständig im Umlauf gehalten werden.
(Henry Miller: Die Kunst des Lesens)

Bücher sind Schokolade für die Seele. Sie machen nicht dick. Man muß
sich nach dem Lesen nicht die Zähne putzen. Sie sind leise. Man kann
sie überall mitnehmen, und das ohne Reisepaß. Bücher haben aber auch
einen Nachteil: Selbst das dickste Buch hat eine letzte Seite, und man
braucht wieder ein neues.
( Richard Atwater, 1938)

Schnellsuche
Versandkosten
CH:
- pauschal CHF 8.00
- ab CHF 50.00 portofrei
DE & AT:
- gewichtsabhängig